Sicherung braucht extrem viel RAM

Alle Fragen rund um die Sicherungsklienten.
Antworten
Jascha
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2010, 12:57

Sicherung braucht extrem viel RAM

Beitrag von Jascha » 13.04.2013, 16:27

Hallo,
ich sichere auf dem Linux Server auf dem auch der SEP Server läuft ein Verzeichnis mit ca. 1,7 Millionen Dateien. Jetzt ist es so, dass der sbc Task extrem viel RAM (75% bei 4GB) und CPU benötigt wenn ich diese Task starte. Es wird meist nichts oder wenn dann nur sehr langsam was auf Band geschrieben. 1-10MB/h.
Außerdem kommen nach ca 3h Laufzeit folgender Fehler mehrfach:
Error: XBSA Call failed with message: System detected error, operation aborted. Data sending failed. (32) Broken Pipe

Die Dateien die gesichert werden sollen sind mehrfach mit Hardlinks in andere Verzeichnisse verlinkt. In der Sicherung selber sind sie allerdings nur einmal. Sie stammen aus einem rsycn Backup, welches jeden Tag mit cp -al kopiert wird um den Stand von jedem Tag zu haben. Ich will immer den aktuellen Tag auf Band sichern.

Ansonsten funktioniert die Sicherung mit SEP. Nur bei diesen speziellen Tasks geht so gut wie nichts.

jgebhardt
Beiträge: 189
Registriert: 15.09.2009, 16:33

Re: Sicherung braucht extrem viel RAM

Beitrag von jgebhardt » 15.04.2013, 11:04

Hallo,

die Ursache könnte in den Hardlinks liegen.

Bitte mal in den Optionen des Sicherungsauftrages "-o hard=defer" (ohne ") setzen. Das hat zur folge, das alle Hardlinks mit der vollen Größe gesichert werden.

Jens

Jascha
Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2010, 12:57

Re: Sicherung braucht extrem viel RAM

Beitrag von Jascha » 15.04.2013, 19:24

super, vielen Dank hat funktioniert!

Antworten