Medien überschreiben oder anhängen

Alle Themen rund um die angeschlossenen Sicherungslaufwerke sowie Bänder und Festplatten.
Antworten
Toddi
Beiträge: 4
Registriert: 20.06.2008, 09:10

Medien überschreiben oder anhängen

Beitrag von Toddi » 29.01.2009, 09:38

Hallo zusammen,

irgendwie habe ich das Konzept der Sperrtermine noch nicht ganz verstanden oder sie funktionieren nicht korrekt. Wenn der Sperrzeitpunkt eines Mediums in der Zukunft liegt, gehe ich davon aus, dass dieses Medium bis dahin nicht für eine Sicherung genutzt wird. Das ist allerdings nicht der Fall. Bei meiner Tagessicherung werden ständig Bänder genommen, die noch gesperrt sind. Sie werden zwar nicht überschrieben, sondern die aktuelle Sicherung wird an die gesperrten Medien angehängt. Das Medium, das zum jeweiligen Sicherungszeitpunkt nicht mehr gesperrt ist, bleibt liegen. Selbstverständlich gehören alle Medien zum gleichen Medienpool.

Kurz und knapp: Wie kann ich dafür sorgen, dass gesperrte Medien sowohl fürs Überschreiben als auch fürs Anhängen gesperrt bleiben, bis der Sperrtermin erreicht ist und wie sage ich SEP sesam, dass es bei jeder Sicherung das ausgewählte Medium generell überschreiben und nicht anhängen soll?

Vielen Dank & Gruß
Torsten

Ösi
Beiträge: 15
Registriert: 08.12.2004, 10:59

Re: Medien überschreiben oder anhängen

Beitrag von Ösi » 25.03.2009, 20:18

Hai,

die Sache mit dem Medientermin, ja das ist so eine Sache.... :o)

Es gibt mehrere Zustände in der Medienverwaltung (Tabelle Medien in der GUI).

rot = gesperrt bis xyz

Keine Sicherung möglich bis wieder frei

blau = in Verwendung

Damit wird so lange darauf (weiter) geschrieben bis entweder voll, oder durch einen Medientermin ein anderes Band angefordert, also für die Sicherung zur Verwendung definiert ist.

grau = frei und verwendbar

kann über einen Medientermin zur Nutzung angefordert werden.

Es gibt hier im Forum auch noch einen weiteren Eintrag der in diese Richtung geht....

Toddi
Beiträge: 4
Registriert: 20.06.2008, 09:10

Re: Medien überschreiben oder anhängen

Beitrag von Toddi » 31.03.2009, 08:16

Moin Ösi!

Ich habe die Lösung von einem netten Vertriebsmitarbeiter genannt bekommen. Man muss zusätzlich zum Sicherungstermin z.B. der Tagessicherung einen Medientermin z.B. Tagesmedientermin unter Zeitpläne erstellen. Dieser sollte kurz nach dem Tageswechsel (Standard 12:00 Uhr) also so gegen 13:00 Uhr durchgeführt werden.

Bevor der Medientermin selbst erstellt werden kann, muss ein "neuer Zeitplan" erstellt werden, indem dann der Medientermin angelegt werden kann. Dann wird jeden Tag ein Band gesucht, das zum entsprechenden Pool gehört und nicht mehr gesperrt ist. Die Daten auf dem Band werden dann bei der Sicherung komplett überschrieben und nicht mehr angehängt.

:D Gruß Toddi

Antworten