NULL-Device?

Alle Themen rund um die angeschlossenen Sicherungslaufwerke sowie Bänder und Festplatten.
Antworten
t.wittenhorst
Beiträge: 1
Registriert: 02.03.2009, 17:01

NULL-Device?

Beitrag von t.wittenhorst » 02.03.2009, 17:03

Hallo,

kennt sesam ein NULL-Device bzw. die Sicherung auf /dev/null, zu Testzwecken? Mir ist das über Medienpools leider nicht gelungen.


Gruß
Tilman

Ösi
Beiträge: 15
Registriert: 08.12.2004, 10:59

Re: NULL-Device?

Beitrag von Ösi » 25.03.2009, 20:14

Die Sicherung nach /dev/null geht - ob in der GUI kann ich nicht sagen - eher nicht.

ABER

im Wiki der SEP steht:

Die Sicherung von einem Klienten funktioniert nicht, wie kann ich testen wo das Problem liegt?

Diese Testbefehle sollen Ihnen dabei helfen, ohne grafische Oberfläche ein Backup (lokal oder über das Netzwerk) zu testen. Von einem Sicherungs-Server, sowie von einem Klienten, kann die Testsicherung eines Klienten Auftrages durchgeführt werden, ohne die Daten auf ein Medium (Band oder Disk) zu schreiben.
Achtung

Alle folgenden Befehle erzeugen eine hohe Netzbelastung.

Ausführen im Verzeichnis <SESAM_ROOT>/bin/sesam

* z.B. Sicherungs-Server: Unix, Klient: Windows

sm_ctrlc –l system {Klienten-Name} sbc -b –s - f:/test >/dev/null

Es werden die Daten des Verzeichnisses F:/test des Windows-Rechner über das Netz auf den Unix-Rechner nach /dev/null geschrieben.

Wird in diese Befehlszeile noch ein –v 1 eingefügt, dann wird alles was nach /dev/null geschrieben wird auf dem Monitor angezeigt.

sm_ctrlc –l system {Klienten-Name} sbc -b –s - -v 1 f:/test >/dev/null

* Sicherungs-Server: Unix, Klient: Unix

sm_ctrlc –l root {Klienten-Name} sbc -b –s - /usr >/dev/null

oder mit der Anzeige der gelesenen Dateien :

sm_ctrlc –l root {Klienten-Name} sbc -b –s - -v 1 /usr >/dev/null

* Sicherungs-Server: Windows, Klient: Unix

sm_ctrlc –l root {Klienten-Name} sbc -b –s - /usr > NUL

oder mit Anzeige der gelesenen Dateien:

sm_ctrlc –l root {Klienten-Name} sbc -b –s - -v 1 /usr > NUL

Wenn die Testsicherung nur auf dem zu sichernden Klienten erfolgen soll, dann wird im

* <SESAM_ROOT>/bin/sesam bei Unix

sbc –b –s - /usr >/dev/null

* und <SESAM_ROOT>\bin\sesam bei Windows

sbc -b –s - f:/test > NUL

eingegeben. Auch hier kann mit –v 1 die Anzeige der gesicherten Dateien eingeschaltet werden.


Damit kann zu Tests das defintiv erreicht werden.

good luck

Antworten